HeaderWinSCP https://www.iudicium.de/index.htm
  English / 英語
  日本語 / Japanisch
Cover
Blick ins Buch     
Band 1: A – I
2009 · ISBN 978-3-89129-988-3
2.544 Seiten · Format 17 x 24 cm
mit Lesebändchen
gebunden, im Schuber
EUR 278,–

 

Cover

Blick ins Buch     
Band 2: J – N
2015 · ISBN 978-3-86205-420-6
2.469 Seiten · Format 17 x 24 cm
mit Lesebändchen
gebunden, im Schuber
EUR 278,–

 

Cover
Blick ins Buch     
Band 3: O – Z
2022 · ISBN 978-3-86205-421-3
2.510 Seiten · Format 17 x 24 cm
mit Lesebändchen
gebunden, im Schuber
EUR 278,–

Öffnet Türen, traditionelle und unerwartete.
Eine Inspirationsquelle ersten Ranges.
Yoko Tawada

Das „Große japanisch-deutsche Wörterbuch“, das in enger Kooperation zahlreicher deutscher und japanischer Fachwissenschaftler erstellt wurde, ist ein Meilenstein in der Lexikologie für ostasiatische Sprachen in Europa. Es ist das größte Projekt der deutschen Japanforschung nach dem Erscheinen der Japan-Handbücher von Ramming (1941) und Hammitzsch (1981) und seit Jahrzehnten ein Desiderat ersten Ranges, dessen Bedeutung sowohl für die deutsche Japanforschung als auch für die japanische Germanistik gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Da neben der japanischen Alltagssprache einschließlich verschiedener Sondersprachen wie Slang und Kindersprache auch das Fachvokabular unterschiedlichster Disziplinen, wie z.B. Technik, Naturwissenschaften, Ökologie, Medizin, Wirtschaft und Recht erfasst werden, handelt es sich bei dem Werk um ein Allgemein- und Spezialwörterbuch in einem.

In drei Bänden auf insgesamt 7523 zweispaltigen Seiten liefert das Große japanisch-deutsche Wörterbuch mit seinen 135.000 Lemmata systematisch Informationen zu Wortarten, zu Lese- und Schreibvarianten; es bietet Herkunftsangaben, Stil- und Registerangaben, deutsche Entsprechungen, typische Verwendungsweisen, Beispielsätze mit Quellen, idiomatische Wendungen und Anmerkungen. Der deutschsprachige Benutzer bekommt grammatische Hinweise zu den Verbformen, es gibt Erläuterungen und Hinweise für Querlesungen und Varianten der westlichen Lehnwörter im Japanischen. Der Wortschatz ist für den Alltag und für die Fachwelt gleichermaßen behutsam ausgewählt, konsequent analysiert sowie mit lesbaren Beispielsätzen, Anwendungen und Zusatzinformationen bestens ausgestattet.

Eine weitere Qualität des neuen Wörterbuches ist die Verbindung der Einträge zur Literatursprache. Für die Zusammenstellung der ca. 70.000 Satzbelege aus Literatur und Medien, die das Wörterbuch so einzigartig machen, haben die Herausgeber nicht nur auf japanische Quellen zurückgegriffen, sondern auch auf japanische Übersetzungen deutscher und internationaler Literatur, wie z.B. auf „Momo“ von Michael Ende, Goethes „Faust“, aber auch auf Werke von Joanne K. Rowling und Franz Kafka.

Das Wörterbuch wird über die kommenden Jahrzehnte hinweg ein verlässliches, grundlegendes Auskunftsmittel sein und die deutsch-japanischen Beziehungen auf allen Ebenen – der Politik und Gesellschaft, der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur – hilfreich unterstützen.

  • Über 130.000 Stichwörter der modernen japanischen Sprache
    (frühe Meiji-Zeit bis Gegenwart) mit zahllosen Zusammensetzungen und Anwendungsbeispielen
  • Lateinumschrift aller Stichwörter und der Zusammensetzungen mit Kanji
  • ca. 70.000 Satzbelege aus Zeitungen, Zeitschriften, Werbung, Wissenschaft und Literatur mit Quellenangaben
  • Markierter Grund- und Aufbauwortschatz
  • Historische und fachsprachliche Erläuterungen
  • Herkunftsangaben und gesicherte Etymologien
  • Sprichwörter und idiomatische Wendungen
  • Fach- und Sondersprachen
    (Kinder- und Jugendsprache, Gaunersprache, Dialektismen)
  • Auflösungen von Abkürzungen
  • Fachvokabular u. a. aus den Bereichen Architektur · Astronomie · Biologie und Biochemie · Chemie · Computertechnologie · Elektrotechnik · Flora und Fauna (mit Angabe der wissenschaftlichen Nomenklatur) · Geowissenschaften · Linguistik · Mathematik · Medizin · Musik · Physik · Recht · Sport · Technik · Wirtschaft und Finanzen
Online-Suche オンライン検索
Band 1: A–I      第1巻 · A–I
Band 2: J–N      第2巻 · J–N

 

Herausgeber
Jürgen Stalph
JÜRGEN STALPH

Studium der Japanologie, Anglistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft in Bonn, Bochum und Tokyo (Tōkyō Gaikokugo Daigaku). 1984 bis 2018 wissenschaftl. Mitarbeiter an der Fakultät für Ostasienwissenschaften der Universität Bochum, am Deutschen Institut für Japanstudien, Tokyo, und am Institut für Japanologie der Freien Universität Berlin.
Publikationen: Sprachwissenschaftliches, Bibliographien, Literaturübersetzungen.
Arbeitsgebiete: Sprachwissenschaft, Lexikographie.
Irmela Hijiya-Kirschnereit
IRMELA HIJIYA-KIRSCHNEREIT

Professorin em. für Japanologie (Literatur- und Kulturwissenschaft) an der Freien Universität Berlin. Studium an den Universitäten Hamburg, Bochum, Waseda und Tokyo. Professuren an den Universitäten Hitotsubashi (Tokyo) und Trier. Von 1996 bis 2004 Direktorin des Deutschen Instituts für Japanstudien (DIJ), Tokyo. 1992 Leibniz-Preis der DFG.
1995 Bundesverdienstkreuz. Herausgeberin der »Japanischen Bibliothek im Insel Verlag« 1990–2000, Literatur- und Sachbuchübersetzungen.
Arbeitsgebiete u.a.: Wissenschaftsgeschichte, Translationswissenschaft.
Wolfgang E. Schlecht
WOLFGANG E. SCHLECHT

Prof. em. Waseda-Universität, Tokyo. Studium der Philosophie in München und der Japanologie in Tokyo (Tōkyō Gaikokugo Daigaku / Universität Tokyo). Lektor im Verlag Sansyūsya (Aufgabenbereich: Lehrwerke, Wörterbücher). Verfasser zahlreicher Deutschlehrmittel für japanische Universitätsstudenten; Literaturübersetzungen (Ueda Akinari, Yoshimoto Banana, Ōe Kenzaburō, Shimao Toshio).
Arbeitsgebiete: Fremdsprachenvermittlung, Interkulturelle Kommunikation, Translationswissenschaft
Kōji Ueda
KŌJI UEDA

Prof. em. Universität Tsukuba. Studium an der Universität Tokyo, der Freien Universität Berlin und der Universität Wien. Professuren an den Universitäten Waseda, Tsukuba und Dokkyo; 2004–06 Stellvertretender Generalsekretär am Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin. 2007–11 Direktor des Japanischen Kulturinstituts, Köln.
2011 Bundesverdienstkreuz.
Arbeitsgebiete: Germanistik, Japanisch-Deutsche Kulturbeziehungen, Vergleichende Literatur- und Theaterwissenschaft, Translationswissenschaft.

 

Stimmen zum Wörterbuch
Deutsche Gründlichkeit
が作り上げた ...
岩﨑 英二郎

従来の和独辞典では、訳語のほかに具体例として適切と思われる句例や文例を若干掲げるにとどめるのが通例であった。「和独大辞典」はその従来の慣行を打ち破り、新聞・雑誌・広告・学術論文・文学作品等々の実際の使用例を多数載せ、しかもかならずその出典をあきらかにしている。これこそが本辞典最大の特色だと思う。Deutsche Gründlichkeit が作り上げた画期的な辞典である。

岩嵜英二郎

優れた字典の醍醐味の一つ
吉田 秀和

日本語では、はじめ音があり、のち外国の文字(漢字)が取り入れられ、当てはめるという経過があったので、音は同じでも、意味によって、違う文字をつかう。この Großes japanisch-deutsches Wörterbuch は、そうした事態に対しても、数えきれないほどの例でもって ‒ しかも生きた周辺と切り離さい形で、つぎつぎ対応して見せているので、読んで楽しく、つい、長い時間読み続けてしまった。優れた辞典の醍醐味の一つというべきだろう。

吉田 秀和

Freund und Mentor
Tawada Yoko

Dieses Wörterbuch ist mein bester Freund und Mentor, wenn ich japanische Gedichte ins Deutsche übersetze. Stehe ich vor einer Wand der Unübersetzbarkeit, öffnet es mir traditionelle und unerwartete Türen, die die zwei Sprachen miteinander verbinden. Dieses Wörterbuch ist nicht nur als Nachschlagewerk, sondern auch als Lektüre gut geeignet: Ich blättere in ihm und bekomme viele Inspirationen wie bei einem Spaziergang durch Berlin.

Tawada Yoko

Einzigartiger Zugang
Aizawa Keiichi

Ein in Umfang und Erschließungstiefe einzigartiger Zugang zur japanischen Sprache.

Aizawa Keiichi

Lang ersehnte Brücke
Ursula Gräfe

Das Große japanisch-deutsche Wörterbuch ist für mich die lang ersehnte Brücke zwischen jedem literarischen Original und seiner Übersetzung. Einzigartig ist das Wörterbuch nicht nur durch die umfassenden Angaben zu Wortarten, Stilebenen, Etymologien und idiomatischen Wendungen, sondern auch durch Zehntausende von Beispielsätzen aus Literatur und Medien.
Ein Jahrhundertwerk!

Ursula Gräfe

 

Bestellung

Sie können die Bände im Buchhandel,
über das Internet
oder direkt beim Verlag bestellen.

 

Flyer
Presse / Kontakt

 

Impressum

IUDICIUM Verlag GmbH
Dauthendeystraße 2
81377 München
Tel.: +49 (0) 89-718747
Fax: +49 (0) 89-7142039

Geschäftsführung:
Aimée Dornier
Elisabeth Schaidhammer

Registergericht:
München HRB 72682

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 129390208

E-Mail:
info@iudicium.de